Was ist CoreAuthD, und warum läuft es auf meinem Mac?

Was ist CoreAuthD, und warum läuft es auf meinem Mac?

Was ist CoreAuthD, und warum läuft es auf meinem Mac?

Sie können im Activity Monitor nachsehen, was auf Ihrem Mac läuft, wenn Sie etwas Ungewöhnliches bemerken: coreauthd. Was ist das für ein Prozess? Vor allem, es ist ein Teil von Mac OS, also don ‚t sorgen darüber, dass es ruchlos ist. Aber hier ist ein kurzer Blick auf, was es tut.

VERWANDTER ARTIKEL Was ist CoreAuthD, und warum läuft es auf meinem Mac? Was ist dieser Prozess und warum läuft er auf meinem Mac?

Dieser Artikel ist Teil unserer fortlaufenden Serie, in der verschiedene Prozesse im Activity Monitor erklärt werden, wie kernel_task, hidd, mdsworker, installd, WindowServer, blued, launchd, backup, opendirectoryd, powerd und viele andere. Wissen Sie nicht, was diese Dienste sind? Besser anfangen zu lesen!

Today ’ s Prozess, coreauthd, ist ein Daemon — Sie können das wegen der ” d ” am Ende des Namens. Daemons laufen im Hintergrund von macOS und erledigen alle möglichen Dinge, die für dein System essentiell sind. Dieser spezielle Daemon verwaltet die lokale Authentifizierung, auch wenn Sie Ihr Passwort eingeben oder die Touch ID verwenden.

Hier finden Sie die coreauthd man-Seite, die Sie finden, indem Sie man coreauthd im Terminal eingeben.

coreauthd ist ein Systemdämon oder -agent, der LocalAuthentication-Dienste bereitstellt. Es verwaltet die authentifizierten Kontexte und präsentiert die Authentifizierungsbenutzeroberfläche.

Also, was ist das in einfachem Englisch? Grundsätzlich bedeutet dies, dass coreauthd die Eingabeaufforderungen für Ihr Passwort auslöst, während Sie Änderungen vornehmen, die nur von Administratoren erlaubt sind.

Was ist CoreAuthD, und warum läuft es auf meinem Mac?

Wenn Sie ein MacBook Pro mit Touch ID haben, startet coreauthd auch diese Eingabeaufforderungen.

Was ist CoreAuthD, und warum läuft es auf meinem Mac?

Schließlich verwaltet coreauthd, wie lange Ihre erhöhten Berechtigungen aktiv bleiben. Beispiel: Geben Sie Ihr Passwort in den Systemeinstellungen ein, um Änderungen auf Administratorebene vorzunehmen, und Sie haben Administratorzugriff auf die Einstellungen, bis Sie das Fenster Systemeinstellungen schließen. Wenn Sie es schließen, müssen Sie Ihr Passwort erneut eingeben, um Änderungen auf Administratorebene vorzunehmen. Es gibt viele kleine Regeln wie diese, die verwalten, wie lange Admin-Funktionen dauern und coreauthd verwaltet sie.

Dies ist nicht der komplizierteste Prozess, aber es ist wichtig für die Verwendung Ihres Mac. Sie sollten nicht sehen, dass coreauthd viel CPU oder Speicher verbraucht, und wenn Sie vermuten, dass es abgestürzt ist, können Sie versuchen, es mit dem Aktivitätsmonitor zu löschen. Ihr Mac wird es sofort wieder starten.

q , quelle

Zusammenhängende Posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.