So entsperren Sie eine Website in Google Chrome

So entsperren Sie eine Website in Google Chrome

Wenn Sie nicht auf Websites in Google Chrome zugreifen können, kann dies an geografischen Einschränkungen liegen. In diesem Tutorial erfahren Sie, wie Sie eine Website beim Durchsuchen von Chrome entsperren.

So entsperren Sie eine Website in Google Chrome

Google Chrome bietet die Möglichkeit, Cookies, Ihren Browserverlauf und zwischengespeicherte Daten zu verwalten und in einen Incognito-Modus zu gelangen ; das gibt ein kleines Maß an Anonymität. Leider werden mit keiner dieser Funktionen Websites blockiert, die aufgrund von Geoblocking- oder Zensur-Vorgängen nicht verfügbar sind. In diesem Artikel wird erläutert, wie Sie eine Website in Google Chrome über ein VPN entsperren können.

Im Einzelnen erklären wir, warum Websites häufig blockiert werden, wie ein VPN helfen kann und welchen VPNs Sie vertrauen können, wenn Sie die Sperrung von Websites aufheben möchten. Wir erklären Ihnen auch den Unterschied zwischen einer Google Chrome VPN-Erweiterung und einer eigenständigen App, die Sie auf Ihrem Gerät installieren können (einschließlich iPhones und Android-Handys). Wir beginnen damit, die besten VPN-Anbieter der Branche zu besuchen und Ihnen einige unserer besten Angebote für ihre Dienste zu geben.

Exklusivangebot: Sparen Sie 49% & Testen Sie ExpressVPN 100% ohne Risiko! Holen Sie sich die Nummer 1 für VPNs 30-Tage-Geld-zurück-GarantieInhalt

  • 1 Welches sind die besten VPNs, um Websites freizugeben?
    • 1.1 1. ExpressVPN
    • 1.2 2. NordVPN
    • 1.3 3. CyberGhost
    • 1.4 4. PrivateVPN
    • 1.5 5. PureVPN
  • 2 Warum werden einige Websites blockiert?
  • 3 Wie kann ein VPN dazu beitragen, Websites in Google Chrome freizugeben?
  • 4 Was ist der Unterschied zwischen einer App und einer Browsererweiterung? und eine manuelle Einrichtung?
  • 5 letzte Wörter

Welche VPNs sind die besten, um Websites freizugeben?

1. ExpressVPN

So entsperren Sie eine Website in Google Chrome

ExpressVPN ist die beste Möglichkeit, mit Ihrem Google Chrome-Browser auf gesperrte Websites zuzugreifen. Der erste Grund ist leicht zu erraten, da der Name des Dienstes – ExpressVPN – unglaublich schnell ist. Dies ist zum Teil auf das Servernetzwerk des Dienstes und zum Teil auf seine technischen Merkmale zurückzuführen. Auf der technischen Seite bietet ExpressVPN eine Vielzahl moderner Verschlüsselungsprotokolle. Diese reduzieren die Geschwindigkeit, die bei der Verschlüsselung verloren geht, und schützen gleichzeitig Ihre Daten. Zu den spezifischen Protokollen zählen 256-Bit-AES über OpenVPN, die Geschwindigkeit mit Sicherheit kombiniert, sowie L2TP (schnell, aber etwas weniger sicher). Neben diesen Technologien verwendet ExpressVPN eines der größten Servernetzwerke der Branche: 3.000 Knoten in 94 Ländern. Bei einem so großen Netzwerk ist es immer leicht, einen schnellen Server in der Nähe zu finden. und da sowohl Geschwindigkeit als auch Verkehr unbegrenzt sind, können Sie beliebig oft hohe Geschwindigkeiten nutzen.

Diese Funktionen basieren auf einer hervorragenden No-Logging-Richtlinie, die es ExpressVPN untersagt, DNS-Anforderungen, Serverzuweisungen, IP-Adressen, Zeitstempel oder Browserverlauf aufzuzeichnen. Es gibt auch eine kombinierte Ausfallsicherheit in den eingebauten Kill Switch- und DNS-Auslaufschutzmodulen. Zusammen genommen ist es so gut wie unmöglich für Sie, durch Ihre Aktivität identifiziert zu werden, wie es sein sollte.   Das Erzwingen von Website-Sperren macht es noch schwieriger, da Sie einfach Ihre IP-Adresse wechseln können, indem Sie einen von Tausenden von VPN-Servern verwenden und sich selbst in die unzerbrechliche Macht der Verschlüsselung stürzen. Darüber hinaus ist bekannt, dass ExpressVPN verschiedene IP-Adressgruppen durchläuft, sodass Sie den Blacklist der IP-Adressen immer einen Schritt voraus sind. Schließlich ist ExpressVPN für die Verwendung mit Chrome als Browsererweiterung oder als eigenständige App auf einer der häufigsten Plattformen verfügbar.

Weitere Informationen finden Sie in unserem ExpressVPN-Test.

Vorteile

  • Entsperren von Netflix USA, iPlayer, Amazon Prime
  • Superfast-Server (minimaler Geschwindigkeitsverlust)
  • AES-256 Verschlüsselung
  • Strikte No-Logs-Richtlinie für persönliche Informationen
  • 24/7 Chat-Support.

Nachteile

  • Max. 3 Verbindungen gleichzeitig
  • Etwas teurer als die Konkurrenz.

BEST VPN FÜR CHROM: ExpressVPN ist unsere erste Wahl. Greifen Sie mit ExpressVPNs unglaublichen Datenschutzbestimmungen auf blockierte Websites in Chrome zu. Holen Sie sich 49% vom Jahresplan plus 3 Monate kostenlos.

2. NordVPN

So entsperren Sie eine Website in Google Chrome

NordVPN ist einer der aufregendsten Einträge auf unserer Liste. Es ist ein VPN, das darauf abzielt, Zensur zu schlagen, Inhalte freizuschalten und Sicherheit zu schaffen. Aber wie gut entsperrt es Websites in Google Chrome? Sehen wir uns zunächst die Kompatibilität mit Software an: NordVPN bietet eine Chrome-Browsererweiterung sowie eine Standalone-App für nahezu jede Plattform. ImIn beiden Fällen ist die Verwendung der Software ebenso einfach wie die Installation mit einer intuitiven Benutzeroberfläche mit einer attraktiven grafischen Serverkarte.

Apropos Server, viele davon hier: über 5.400 in 61 Ländern weltweit. Ihr Netzwerk enthält außerdem eine Reihe von Spezialservern, die auf bestimmte Anwendungsfälle zugeschnitten sind. Möchten Sie an freigegebenen IP-Blacklists vorbeischleichen? Starten Sie den statischen IP-Server. Wollen Sie wirklich an einer Firewall vorbeikommen? Probieren Sie die Multi-Hop- oder verschleierten Server aus. Wo immer es eine Möglichkeit gibt, eine Website zu blockieren, gibt es eine Möglichkeit, diese Blockierung mit NordVPN zu umgehen.

Weitere wichtige Datenschutzbestimmungen umfassen die 256-Bit-AES-Verschlüsselung sowie eine beeindruckend gründliche (und unabhängig geprüfte) No-Logging-Richtlinie. Es gibt einen automatischen Kill-Schalter, der verhindert, dass ein einzelnes unverschlüsseltes Datenpaket austritt, selbst wenn Ihr VPN vorübergehend die Verbindung verliert. Schließlich gibt es sogar ein CyberSec-Modul, das optionale Schalter für das Blockieren von Anzeigen und den Schutz vor Malware enthält.

Weitere Informationen finden Sie in unserem NordVPN-Testbericht.

Vorteile

  • SONDERANGEBOT: 3-Jahres-Plan (75% Off-Link unten)
  • Bewertung von GooglePlay-Nutzern: 4.3 / 5.0
  • Ermöglicht die gleichzeitige Verbindung von bis zu 6 Geräten.
  • Keine Protokolle und verschlüsselte Verbindungen für absolute Privatsphäre.
  • Geld-zurück-Garantie (30 Tage).

Nachteile

  • Die Erstattungsbearbeitung kann bis zu 30 Tage dauern.

BEST BUDGET VPN: Verwenden Sie Chrome ohne Einschränkungen dank der großen Servernetzwerk- und Sicherheitsfunktionen von NordVPN. Sparen Sie 75% beim 3-Jahres-Plan, wenn Sie unseren exklusiven Link verwenden.

3. CyberGhost

So entsperren Sie eine Website in Google Chrome

CyberGhost ist die perfekte Lösung, wenn Sie eine einfache Lösung zum Entsperren von Websites auf Chrome suchen. Für den Anfang bietet dieser Anbieter sowohl Browsererweiterungen als auch Standalone-Apps für praktisch alle Chrome-kompatiblen Betriebssysteme an. Unabhängig davon, welche Version Sie wählen, ist das Einrichten und Starten unglaublich einfach. Normalerweise müssen Sie einfach eines von sechs voreingestellten Verbindungsprofilen auswählen. Die “ -Blockierung grundlegender Websites ” und “ Streaming-Websites aufheben ” Profile ermöglichen das Zerstören von Firewalls und das Ausweichen von IP-Blacklists mit nur einem Klick. Sie können die Profile auch mit einer Reihe von Klartext-Schaltern anpassen, darunter „Anzeigen blockieren“, „Datenkomprimierung“ und „mehr Geschwindigkeit“. Mit CyberGhost müssen Sie nicht die technischen Einstellungen verstehen, um diese Ziele zu erreichen. Sie müssen nur eine Schaltfläche klicken.

Das Netzwerk dieses Anbieters umfasst über 3.600 Server in 60 Ländern, sodass Sie sich in allen Teilen der Welt (außer in der Antarktis) eine IP ausleihen können. CyberGhost bietet außerdem eine leistungsstarke 256-Bit-AES-Verschlüsselung sowie eine der besten Protokollierungsrichtlinien, die Sie überall finden können. Bei unseren Tests haben wir festgestellt, dass die Verbindungen schnell und stabil sind, und es gab wenig oder keine Verzögerungen, Pufferungen oder Latenzprobleme. CyberGhost zeichnet sich durch eine hervorragende Darstellung und Leistung aus und erzeugt ein VPN, das sich ideal für den täglichen Gebrauch eignet.

In unserem CyberGhost-Test erfahren.

Vorteile

  • Entsperren von US-Netflix in der App
  • Schnelle, konstante Geschwindigkeiten
  • GooglePlay-Nutzer-Bewertung: 4.3 / 5.0
  • Keine Protokollrichtlinie
  • 45-tägige Geld-zurück-Garantie.

Nachteile

  • Einige Streaming-Sites können nicht freigegeben werden.

FIRE SALE: Verwenden Sie CyberGhost, um Websites schnell und einfach zu entsperren. Nutzen Sie unseren 79% Rabatt auf den Jahresplan und erhalten Sie unglaubliche 6 Monate GRATIS, wenn Sie sich heute anmelden.

4. PrivateVPN

So entsperren Sie eine Website in Google Chrome

Wie der Name schon sagt, ist PrivateVPN die perfekte Wahl für sicherheitsbewusste Benutzer. Für den Anfang verwendet es die weltweit besten Verschlüsselungsprotokolle, die die Zensur durchdringen, einschließlich 256-Bit-AES über OpenVPN und L2Tp. Abgesehen von der Blockierung von Website-Blöcken bedeutet dieses Sicherheitsniveau, dass Kriminelle, Regierungen und andere Dritte Schwierigkeiten haben werden (oder nicht zu finden), um zu erfahren, was Sie tun, wenn Sie online sind. In Kombination mit einer strengen Richtlinie für das Protokollieren ohne Protokollierung genügt dies, um jedem, der Privatsphäre und Anonymität bevorzugt, Ruhe zu geben. PrivateVPN verfügt zwar nicht über das größte Netzwerk (knapp über 80 Knoten in 59 Ländern), aber jeder Server übertrifft sein Gewicht in Bezug auf Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit und Nutzen – es gibt sogar speziell optimierte Verbindungen für eine Vielzahl von Anwendungsfällen, wie z Entsperren von Netflix aus einem fremden Land.

Leider ist mit diesem VPN keine Google Chrome-Erweiterung verfügbar, obwohl es eine große Anzahl gibtEine Vielzahl von Apps für alle gängigen Betriebsgeräte und Systeme ist verfügbar. Es gibt auch ein kostenloses Remote-Setup für Desktop-Benutzer, bei dem ein Experte Sie in wenigen Minuten mit PrivateVPN vertraut macht, ohne dass Sie etwas tun müssen. Diese Funktionen sowie einige praktische Extras – wie eine P2P-freundliche Richtlinie und Portweiterleitung – helfen, das Fehlen einer nativen Google Chrome-Erweiterung auszugleichen. Wenn Sie Ihre VPN-Nutzung auf Ihren Browser beschränken möchten, können Sie die Split-Tunneling-Funktion verwenden, um dies schnell und einfach zu tun.

SLASH-PREISE: Durchsuchen Sie das Internet in Ihrem Google Chrome-Browser. Sparen Sie unglaubliche 65% für den 1-Jahres-Plan und erhalten Sie einen zusätzlichen Monat kostenlos, wenn Sie unseren Link abonnieren.

5. PureVPN

So entsperren Sie eine Website in Google Chrome

PureVPN ist ein vielseitiger Dienstanbieter mit 2.000 Servern in 140 Ländern. Die meisten VPNs verfügen über Server in Ländern wie den USA, Großbritannien und Kanada. Was passiert jedoch, wenn Sie auf Inhalte aus einer obskureren Nation zugreifen möchten? Bei anderen Anbietern können Sie dies möglicherweise nicht tun. Mit PureVPN sind die Chancen dafür sehr gering, dank einer so großen Anzahl verfügbarer IPs. Dies ist nützlich, um regionenspezifische Websiteblöcke zu umgehen, insbesondere in Verbindung mit der leistungsstarken 256-Bit-AES-Verschlüsselung von PureVPN.

PureVPN bietet jedoch weit mehr als herkömmliche VPN-Tarife: App-Filterung, DDoS-Schutz, dedizierte IP-Adresse, NAT-Firewalls, Anti-Spam-Filterung und sogar Antivirensoftware. Nicht genug? Stellen Sie eine Verbindung zu ihrem proprietären Ozone-Server her, um URL- und Inhaltsfilter, Anti-Malware-Schutz, IDS / IPS und einen dedizierten App-Blocker zu aktivieren. Dies ist eine Menge Cybersecurity in einem Paket, die alle durch eine bewährte Protokollierungsrichtlinie untermauert werden.

DEEP DISCOUNT: Möchten Sie nicht nur Websites in Chrome entsperren? Lassen Sie PureVPN Ihre Internetsicherheit für weniger Geld schützen. mit einem Rabatt von 74%, exklusiv für unsere Leser.

Warum werden einige Websites blockiert?

Es gibt mehrere Gründe, warum eine Website blockiert werden kann. Eine wichtige ist die Zensur. In den unterschiedlichsten Ländern können Einwohner und Besucher aus verschiedenen Gründen auf bestimmte Websites zugreifen. In China ist dies häufig der Fall, weil Informationen das Potenzial haben, politisch subversiv zu sein. In einem Land wie Saudi-Arabien kann dies daran liegen, dass der Inhalt (Bild und Text) als unbescheiden oder ketzerisch angesehen wird. In bestimmten Fällen zensieren Länder bestimmte Marken ’ Websites, wenn das von ihnen verkaufte Produkt im Inland verboten ist. Rumänien verfügt beispielsweise über ein Verbot von Glücksspiel-Websites. Entscheidend ist, dass in all diesen Fällen der Wunsch, einige oder alle Inhalte zu zensieren, der Grund für ein Verbot ist. Keine Website oder Dienstleistung ist zu groß, um davon ausgenommen zu werden. Sogar Riesen wie Facebook und Wikipedia werden wegen Zensur verboten.

So entsperren Sie eine Website in Google Chrome

Ein anderer häufiger Grund für das Blockieren von Websites ist das sogenannte Geoblocking. Hier unternehmen die Unternehmen und Organisationen, anstatt Regierungen, Maßnahmen, um Benutzer daran zu hindern, auf Inhalte zuzugreifen. Wenn Sie beispielsweise versuchen, Netflix in einem Land wie Kambodscha oder Irland zu verwenden, werden Sie feststellen, dass viele Serien und Filme nicht verfügbar sind. Das liegt daran, dass Netflix einen Vertrag mit Filmproduktionsfirmen und -Distributoren eingegangen ist. Der Deal besagt im Wesentlichen, dass einige Inhalte nur in bestimmten Ländern verfügbar sind und dass Netflix Benutzer außerhalb dieser Länder von der Anzeige abhalten muss. Bei anderen Diensten wie Hulu und BBC TV in Großbritannien können nur Nutzer eines Landes bestimmte Inhalte sehen. In jedem Fall geht es darum, dass Websites und die Unternehmen, denen sie gehören, Geoblocking verwenden, um Personen aus bestimmten Ländern auszusperren.

Nicht zuletzt geht es bei einigen Verboten nur um politische Kontrolle und die Beseitigung ausländischer Konkurrenz. Zum Beispiel hat China strikte Richtlinien gegen Dienste wie Facebook, Whatsapp und andere. Dies geschieht zum Teil, um sicherzustellen, dass der Staat alle Messaging-Dienste kontrolliert, und zum Teil, um den Wettbewerb für staatliche Unternehmen wie WeChat auszuschalten. Bei diesem Block geht es weder um Zensur noch um Geoblocking, aber es ist ein weiterer Grund, warum eine Website, auf die Sie zugreifen möchten, blockiert wird.

Wie kann ein VPN dazu beitragen, Websites in Google Chrome freizugeben?

So entsperren Sie eine Website in Google Chrome

. Erstens werden alle Ihre Daten über einen fremden Fremdserver und nicht über Ihren Internetdienstanbieter weitergeleitet. Dies gibt Ihnen eine ausländische IP-Adresse und lässt Sie so erscheinen, als ob Sie sich in einem anderen Land befinden. Dadurch können Sie die Sperrung von Websites aufheben, auf die Sie zuvor und auf andere Weise nicht zugreifen konntenbringt Sie digital nach Übersee. Dies hilft Ihnen dabei, Zensur, Geoblocking sowie alle anderen Firewalls auf nationaler und Unternehmensebene zu umgehen und blockierte Websites schnell und einfach zu entsperren.

Neben der Vergabe einer fremden IP-Adresse hat ein VPN eine weitere wichtige Aufgabe: Es verschlüsselt alle Ihre Daten, noch bevor Sie Ihren Computer verlassen. So können Sie das Web sicher und sicher streamen, ohne dass Ihr ISP und die Regierung wissen, was Sie online tun. Dies ist wichtig, da in einigen Ländern der Zugriff auf gesperrte Websites mit Schwierigkeiten verbunden ist. Mit einem VPN weiß jedoch niemand, was Sie in Ihrem Google Chrome-Browser tun. Dies ist der zweite Grund, warum Sie Websites mit einem VPN entsperren können.

Worin besteht der Unterschied zwischen einer App, einer Browsererweiterung und einer manuellen Einrichtung?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Websites zu entsperren, wenn Sie Google Chrome verwenden. Installieren Sie zum Beispiel eine Chrome-Browsererweiterung, die Ihren VPN-Dienst direkt zum Browser bringt. Dies ist eine bequeme Möglichkeit, Dinge zu tun, wenn Sie nur blockierte Websites entsperren möchten. Sein Hauptvorteil ist die einfache Installation und Verwendung. Der erste mögliche Nachteil besteht darin, dass alles, was Sie außerhalb Ihres Browsers tun, ungeschützt bleibt und dass Daten über Ihren Internetdienstanbieter und Ihre reguläre IP-Adresse geleitet werden. Dies kann in einigen Fällen zweckmäßig sein, z. Wenn Sie die meisten Dinge über Ihre normale Verbindung erledigen möchten, kann dies jedoch auch ein Problem sein. Ein weiteres Problem ist, dass die Browsererweiterung bei den meisten Diensten an Funktionen ein wenig zu kurz sein kann.

Dies bringt uns zur zweiten Möglichkeit, ein VPN zu nutzen: über eine separate App. Dies ist möglich, wenn Sie einen gewöhnlichen Desktop oder ein mobiles Gerät verwenden, auf dem beliebte Betriebssysteme wie iOS, Mac OS, Windows, Linux und Android ausgeführt werden. Es ist auch mit einigen anderen Geräten möglich, einschließlich Videospielkonsolen und einigen Routern. Der Hauptvorteil einer App ist, dass sie mehr Funktionen als eine Browsererweiterung haben kann. Ein zweiter Vorteil ist, dass mit einer App alles, was Sie online tun, VPN-geschützt ist. Dies umfasst Ihre Google Chrome-Nutzung, Ihre Videospiele und Ihre Downloads: alles. Dies ist praktisch, wenn Sie nicht nur Websites entsperren möchten.

Zu guter Letzt können Sie auch auf eine App und eine Google Chrome-Erweiterung verzichten, um Ihre VPN-Einstellungen manuell in Ihr Gerät einzugeben. Der Vorteil dabei ist, dass Sie auf Geräten, die weder über eine kompatible App noch über eine funktionsfähige Google Chrome-Erweiterung verfügen, ein VPN erhalten können. Es ist auch nützlich, wenn Sie Erweiterungen in Google Chrome nicht installieren können, z. auf einem Bürocomputer. Der Nachteil ist, dass Dinge manuell hochgefahren werden können. In der Tat kann ein nicht ordnungsgemäß eingerichtetes VPN zu Problemen wie DNS-Lecks führen, wobei Ihr VPN nicht wie beabsichtigt funktioniert, Websites nicht blockiert und Ihre Daten leicht zu brechen sind. Aus diesen Gründen sollten manuelle VPN-Einstellungen am besten fortgeschrittenen Benutzern, Entwicklern usw. überlassen werden.

Letzte Worte

Nun wissen Sie, wie Sie eine Website in Google Chrome entsperren können. Was machst du als nächstes? Bitte hinterlassen Sie Kommentare, Fragen und Feedback zu dem, was wir mit dem folgenden Formular geschrieben haben. Wir hören gerne, was unsere Leser zu sagen haben – und eine Minute Ihrer Zeit kann uns dabei helfen, bessere Inhalte zu erstellen.

q , quelle

Zusammenhängende Posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.