Seifenopereffekt: Tom Cruise möchte, dass Sie ihn ausschalten. So geht’s

Seifenopereffekt: Tom Cruise möchte, dass Sie ihn ausschalten. So geht's

Seifenopereffekt: Tom Cruise möchte, dass Sie ihn ausschalten. So geht's

Um das beste Bild zu erhalten, müssen Sie manchmal tief in das Menüsystem Ihres Fernsehgeräts einsteigen.

Samsung

Top Gun zielt auf ein „Feature“, das Kinofilme eher wie billige YouTube-Videos aussehen lässt.

Tom Cruise und Mission: Impossible – Fallout-Direktor Christopher McQuarrie möchte, dass Sie den Seifenoperneffekt ausschalten, wenn Sie Filme anschauen. Sie haben sogar ein Video darüber gemacht und es als eine Art PSA mit Videoqualität am Anfang der Blu-ray angehängt.

Ich mache eine kurze Filmpause, um Ihnen zu sagen, wie Sie Mission: Impossible Fallout (oder einen anderen Film, den Sie lieben) zu Hause am besten sehen können. pic.twitter.com/oW2eTm1IUA

— Tom Cruise (@TomCruise) 4. Dezember 2018

Wie sieht also der Effekt der Soap-Oper aus?

Der Effekt der Soap-Oper ist eigentlich ein Merkmal vieler moderner Fernsehgeräte. Es wird „Bewegungsglättung“, „Bewegungsinterpolation“ oder „ME / MC“ für Bewegungsschätzung / Bewegungskompensation genannt. Einige Leute bemerken es nicht, andere stören es nicht und einige mögen es sogar. Aus dem Verhältnis von Cruises Tweet zu urteilen, scheinen die meisten Leute es zu hassen.

Es sieht aus wie eine hyperreale, ultraschnelle Bewegung. Es zeigt sich am besten bei Schwenks und Kamerabewegungen, obwohl viele Zuschauer es in jeder Bewegung sehen können. Der Effekt ist möglicherweise für einige Arten von Videos wie Sport und Reality-TV willkommen. Aber Filme, High-End-Fernsehsendungen und viele andere Arten von Videos sehen – laut den meisten Zuschauern – und Regisseuren wie McQuarrie, die die Filme und Shows tatsächlich erstellen, schlechter aus, wenn sie vom Fernseher übertragen werden.

Seifenopereffekt: Tom Cruise möchte, dass Sie ihn ausschalten. So geht's Jetzt spielen: Watch this: Tom Cruise sagt Ihnen, wie Sie Mission: Impossible am besten sehen können ‚

Diese Bewegung „was auch immer“ wurde angeblich entwickelt, um scheinbare Bewegungsunschärfe auf LCDs zu verringern. Alle LCD-Fernseher haben Schwierigkeiten mit der Bewegungsauflösung. Das heißt, dass sich auf dem Bildschirm bewegte Objekte, die sich in Bewegung befinden, im stationären Zustand weniger detailliert (leicht verschwommen) befinden als das gleiche Objekt. LCDs mit hoher Bildwiederholfrequenz (120 Hz und 240 Hz) wurden entwickelt, um dieses Problem zu lösen.

Lesen Sie mehr: Was ist Bildwiederholfrequenz?

Die kurze Version: Damit Fernseher mit hoher Bildwiederholrate am effektivsten sind, benötigen sie neue, echte Bilder, die zwischen den ursprünglichen Bildern eingefügt werden können.

Dank schneller Prozessoren können Fernsehgeräte „raten“, was zwischen den ursprünglich von der Kamera aufgenommenen Bildern geschieht. Diese neuen Frames sind eine Mischung aus dem Frame davor und dem Frame danach. Durch das Erstellen dieser Frames wird die Bewegungsunschärfe reduziert. Mit 30 und 60 Bildern pro Sekunde ist dies großartig. Bei Inhalten wie beim Sport werden Details mit Bewegungen detaillierter dargestellt, und es gibt minimale Nebeneffekte, die über Fehler und Artefakte hinausgehen, die durch eine günstigere oder geringere Bewegungsinterpolationsverarbeitung möglich sind.

Seifenopereffekt: Tom Cruise möchte, dass Sie ihn ausschalten. So geht's

Auf Vizio TVs finden Sie Steuerelemente für den Soap-Opera-Effekt unter Motion Control.

David Katzmaier / CNET

Mit 24 Bildern pro Sekunde (nämlich Hollywood-Filmen und den meisten Nicht-Realitäten, Fernsehsendungen wie Sitcoms und Dramen) gibt es jedoch ein Problem. Die Kadenz des Films und die damit verbundene Unschärfe des Bildes der langsameren Bildfrequenz hängt mit der Wahrnehmung von Fiktion zusammen. Sehen Sie sich die vernichtenden Kritiken der Version von The Hobbit mit hoher Bildrate an, um dies zu beweisen. Auch wenn diese Wahrnehmung grandios erscheint, wird der Eindruck von 24 Bildern pro Sekunde bei Filmen und fiktiven Fernsehsendungen erwartet. Obwohl sich die Fernseh- und Filmbranche nicht mehr mit dem eigentlichen Film drehen, sind die neuen Digitalkameras auf 24 Bilder pro Sekunde eingestellt, da das Publikum für die fiktive Programmierung so aussieht.

SOE macht mit dieser Kadenz durcheinander. Durch das Erstellen neuer Frames zwischen den 24 ursprünglichen Frames wird der Inhalt wie 30 Bilder pro Sekunde oder 60 Bilder pro Sekunde angezeigt. Mit anderen Worten, Filme (24 Bilder pro Sekunde) wirken wie Seifenopern (30/60 Bilder pro Sekunde).

Ausschalten

Die schlechte Nachricht: Jede TV-Firma hat eine anderer Name für ihre Bewegungsinterpolationsverarbeitung. In den meisten Standardbildmodi ist es aktiviert. Warum? Vielleicht, weil TV-Hersteller den zusätzlichen Preis, den Sie für einen Fernseher bezahlt haben, mit dieser integrierten Funktion rechtfertigen möchten. Ah, Fortschritt.

Die gute Nachricht: Mit fast jedem Fernseher auf dem Markt können Sie ihn ausschalten.

/ p>

Schritt 1: Versetzen Sie den Fernseher in den Modus „Film“, „Kino“ oder „Kalibriert“. Bei den meisten Fernsehgeräten wird dadurch die Glättung nicht nur eliminiert oder stark reduziert, sondern das Bild wird im Allgemeinen genauer, insbesondere in den Farben. Wenn Movie zu dunkel erscheint, können Sie die Hintergrundbeleuchtung (bei LCD-Fernsehern) oder die Helligkeit (bei neueren LCD-Fernsehern von Sony) oder OLED-Licht (bei OLED-Fernsehern) so lange drehen, bis die Helligkeit für Sie ausreichend ist.

Schritt 2: Stellen Sie sicher, dass die Glättung tatsächlich deaktiviert ist. Bei einigen Fernsehgeräten ist der Soap-Oper-Effekt auch im Film- oder Kinomodus aktiviert. Uncool. CNET hat einige der 2018-Fernseher in seinem Labor überprüft. Hier finden Sie die Informationen, die wir gefunden haben und wie Sie sicherstellen können, dass es ausgeschaltet ist.

  • LG: Bildeinstellungsmenü > Bildoptionen > TruMotion: Aus. Auf dem 2018 B8 OLED TV, den wir überprüft haben, ist die Glättung im Cinema-Modus (TruMotion: Clear) aktiviert, in Technicolor jedoch deaktiviert. Expertenmodus.
  • Samsung: Experten-Einstellungsmenü > Auto Motion Plus > Aus. Beim 2018 Q9 haben wir überprüft, dass die Glättung im Filmmodus weitgehend deaktiviert ist (Auto Motion Plus: Benutzerdefiniert, Judder Reduction: 3).  
  • Sony: Bildeinstellungen Menü > Erweiterte Einstellungen > Bewegung > MotionFlow: Aus oder TruCinema. Auf dem 2018 X900F haben wir überprüft, dass die Glättung im Cinema Pro-Modus (MotionFlow: TruCinema) deaktiviert ist.
  • TCL: Bildmenü > Erweiterte Bildeinstellungen > Aktionsglättung: Aus. Bei der Serie 2018 TCL 5 haben wir überprüft, dass das Glätten im Filmmodus deaktiviert wurde.
  • Vizio: Bildmenü > Mehr Bild > Bewegungssteuerung > Reduzieren Sie das Judder: 0.   Beim 2018 P-Series Quantum haben wir überprüft, dass die Glättung im Modus „Kalibriert“ und „Dunkel kalibriert“ deaktiviert war.

Seifenopereffekt: Tom Cruise möchte, dass Sie ihn ausschalten. So geht's

In den High-End-OLED-Fernsehern von 2018 von LG ist die Glättung im Cinema-Modus standardmäßig aktiviert.

David Katzmaier / CNET

Die meisten dieser Namen sind in den letzten Jahren konsistent geblieben, da sich die Glättungsfunktionen bereits entwickelt haben. Wenn Sie also einen früheren Fernseher einer dieser Marken haben, sollten Sie den finden können Glättungsfunktion mit etwas Graben.

Das CNET-Forum für Bildeinstellungen ist auch eine gute Möglichkeit, die Einstellungen Ihres Fernsehgeräts zu ermitteln. In unseren Testberichten wird generell empfohlen, den Effekt der Seifenoper vollständig auszuschalten, obwohl einige Modelle mit benutzerdefinierten Einstellungen eine verbesserte Bewegungsauflösung ohne Glättung liefern können.

Egal welches Fernsehgerät Sie haben, es lohnt sich zu erfahren, wo sich diese Einstellung befindet. Es ist möglich, dass Sie es sich wünschen, wenn Sie sich Sport oder andere auf Video basierende Inhalte ansehen (30 Bilder pro Sekunde oder 60 Bilder pro Sekunde). Bei Filmen und fiktionalen Fernsehprogrammen können Sie sie dann ausschalten. Dadurch erhalten Sie den besten Ansatz aus beiden Welten mit minimaler Bewegungsunschärfe beim Sport und ohne SOE bei Filmen.

Seifenopereffekt: Tom Cruise möchte, dass Sie ihn ausschalten. So geht's Beste Fernsehgeräte für die Feiertage 2018 15 Fotos

Ursprünglich im Jahr 2013 veröffentlicht. Update vom 5. Dezember 2018: : Vollständig aktualisiert mit Anweisungen für 2018 Fernseher.

Haben Sie eine Frage an Geoff? Sehen Sie sich zuerst alle anderen Artikel an, die er zu Themen wie HDMI-Kabel, LED-LCD vs. Plasma, Active vs. Passive 3D usw. geschrieben hat. Noch eine Frage? Senden Sie ihm eine E-Mail! Er kann Ihnen nicht sagen, welchen Fernseher er kaufen soll, aber er könnte Ihren Brief in einem zukünftigen Artikel verwenden. Sie können ihm auch eine Nachricht an Twitter @TechWriterGeoff oder Google senden.

q , quelle

Zusammenhängende Posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.