Lenovo stellt zwei 43-Zoll-Ultrawide-Monitore vor: einen für den Spieler, einen für das Büro

Lenovo stellt zwei 43-Zoll-Ultrawide-Monitore vor: einen für den Spieler, einen für das Büro

Sie brauchen keine Mitgliedschaft im Fitnessstudio, um in Form zu kommen. Liegestütze sind eine großartige Möglichkeit, um den Oberkörper und den Kern zu trainieren. Wenn Sie zusätzliche Werkzeuge haben, können Ihre Workouts zu intensiveren Ergebnissen führen. Linksys MR8300 Router Testbericht: Mesh Wi-Fi für erfahrene Benutzer von Craig Lloyd am 7. Januar 2019 Es gibt eine Menge toller Mesh-Wi-Fi-Systeme auf dem Markt, aber viele von ihnen bieten nur die grundlegenden Funktionen, den neuen Linksys Der MR8300 Mesh-WLAN-Router kombiniert diese Einfachheit mit einem eher traditionellen Router-Erlebnis. Die besten solarbetriebenen Akkus von Andrew Heinzman am 7. Januar 2019 Akkus eignen sich hervorragend, um Ihr Handy unterwegs aufzuladen, aber was tun Sie, wenn dem Akku der Saft ausgeht? Wenn es solarbetrieben wäre, könnte man es einfach in die Sonne legen. Folge uns!

Facebook

Twitter

Lenovo führt zwei ultrawide 43-Zoll-Monitore ein: einen für den Gamer, einen für das Büro

Michael Crider | @MichaelCrider | 7. Januar 2019Januar 7, 2019

Lenovo stellt zwei 43-Zoll-Ultrawide-Monitore vor: einen für den Spieler, einen für das Büro
Ultrawide-Monitore sind der letzte Schrei, und jetzt werden auch größere Versionen (Megawide? Magnawide?) Überraschend häufig. Hier auf der CES stellt Lenovo zwei 43,4 Zoll breite Monitore vor, einen im ThinkPad-Sortiment der Business-Klasse und einen in der LEGION Gaming-Submarke.

Die Monitore sind so konzipiert, dass sie ein Dual-Screen-Setup ersetzen, und mit einer Auflösung von 3840 bis 1200 sind sie das Äquivalent zweier 24-Zoll-Monitore nebeneinander. Natürlich sind sie mit einem 1800R-Faktor gekrümmt, um den gesamten Bildschirminhalt für die Augen zu vereinfachen. HDR- und 450-nit-Spitzenhelligkeit, eine maximale Bildwiederholfrequenz von 144 Hz und eine Reaktionszeit von 4 Millisekunden sind wichtige Schlagzeilen, aber außerhalb des Hauptfensters gibt es einige hervorragende Extras.

Lenovo stellt zwei 43-Zoll-Ultrawide-Monitore vor: einen für den Spieler, einen für das Büro

Die Eingänge variieren, einschließlich doppeltem HDMI, DisplayPort und USB-Typ-C mit 90 Watt Ausgangsleistung, um Ihren Laptop aufzuladen. Die Displays verfügen außerdem über einen integrierten USB-Hub mit zwei Anschlüssen und einem Kopfhöreranschluss, der sich direkt unter der Mitte der unteren Frontblende befindet. Sie nicht benutzen? Sie falten sich in den Körper, wenn sie nicht benötigt werden – eine sehr elegante Note. Eine optionale Harman Kardon-Lautsprecherstange integriert sich in die robuste Mittelsäule des Ständers.

Lenovo stellt zwei 43-Zoll-Ultrawide-Monitore vor: einen für den Spieler, einen für das Büro Beide Monitore können eine optionale Harman Kardon Soundbar verwenden und über aufklappbare USB-Anschlüsse verfügen.

Die Software von Lenovo ermöglicht ein einfaches Bild-in-Bild sowie virtuelle Monitorbereiche, um Fenster auf der großen Fläche effektiver zu verwalten. Dies ist eine Markenversion eines DisplayFusion-Tricks. Beide Panels werden AMDs FreeSync 2 für ein ruhigeres Gameplay unterstützen, obwohl der Ausschluss von NVIDIAs G-Sync auf solchen teuren Monitoren ein wenig enttäuschend ist. Apropos: Der ThinkVision P44w mit vorkonfigurierter Farbzertifizierung und dreijähriger Garantie wird im April für 1300 US-Dollar erhältlich sein. Die LEGION Y44w, ohne Zertifizierung und mit einer 1-Jahres-Garantie, kostet gleichzeitig 1200 US-Dollar.

Lenovo stellt zwei 43-Zoll-Ultrawide-Monitore vor: einen für den Spieler, einen für das Büro

Für alle, die ein engeres Paket wünschen und NVIDIA G-Sync fordern, bietet Lenovo auch den LEGION Y27gq an. Es ist mit 27 Zoll kleiner und bietet mit der beliebten QHD-Auflösung (2560 × 1440) ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Bildwiederholraten und Schärfe. Das Panel ist für eine Aktualisierung von 240 Hz ausgelegt, das Vierfache des für die meisten Spiele typischen 60-fps-Ziels mit einer Antwortzeit von einer halben Millisekunde. (Ja, 0,5ms.) Sie benötigen eine absolute Einheit eines Gaming-PCs, um diese Funktion nutzen zu können.

Lenovo stellt zwei 43-Zoll-Ultrawide-Monitore vor: einen für den Spieler, einen für das Büro

Das macht den Preis ein wenig verständlicher: Mit 1000 US-Dollar gehört es zu den teuersten 27-Zoll-Gaming-Monitoren auf dem Markt. Lenovo hofft, dass einige Extras wie ein subtiler und stabiler Ständer, ultradünne Blenden und ein ausklappbarer Haken zum Aufhängen Ihres Gaming-Headsets den Unterschied ausmachen. Während dieses Modell auf den USB-C-Anschluss verzichtet, der bei Spielern nicht beliebt ist, kann er trotzdem die gleiche abnehmbare Lautsprecherleiste verwenden wie die größeren Monitore. Es wird im April auf den Markt kommen.

q , quelle

Zusammenhängende Posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.