Die Legende von Zelda: Breath of the Wild Director kehrt für die Fortsetzung zurück und setzt das erste Spiel fort

Die Legende von Zelda: Breath of the Wild Director kehrt für die Fortsetzung zurück und setzt das erste Spiel fort

Von Matt Kim News Editor

06/11/2019

Haben Sie einen News-Tipp?

Gibt es etwas, über das wir Ihrer Meinung nach berichten sollten? E-Mail an news@usgamer.net.

Eine der größten Überraschungen auf der diesjährigen E3 war die Ankündigung einer direkten Legende von Zelda: Breath of the Wild. In einem neuen Interview mit dem Produzenten der Zelda-Serie, Eiji Aonuma, war die Fortsetzung das Ergebnis des Verliebens in diese bestimmte Version der Welt, und auch Regisseur Hidemaro Fujibayashi kehrt zurück, um die Fortsetzung zu realisieren.

„Wir arbeiten sehr intensiv an diesem Spiel“, sagte Aonuma in einem Gespräch mit Game Informer, nachdem er die Rückkehr von Fujibayashi bestätigt hatte.

Vor dem Leiten von Breath of the Wild, Fujibayashi war Regisseur von The Legend of Zelda: Skyward Sword. Davor war er Regisseur mehrerer Zelda-Handyspiele, darunter Oracle of Seasons / Ages, The Minish Cap und Four Swords.

Breath of the Wild 2, oder wie auch immer es letztendlich heißen wird, ist eine seltene Fortsetzung in der Zelda-Reihe. Zuvor erhielten nur eine Handvoll Zelda-Spiele direkte Konsolen-Fortsetzungen wie Majora’s Mask.

Aonuma sagt: „Einer der Gründe, warum wir eine Fortsetzung schaffen wollten, war, dass ich diese Hyrule erneut besuchen und diese Welt wieder benutzen wollte, während ich neues Gameplay und neue Geschichte einbezog.“

Nach dem, was wir von der Fortsetzung von Breath of the Wild gesehen haben, wird Zelda ein größerer Teil der Geschichte sein, ebenso wie Ganon. Abgesehen von einem launischen Trailer gibt es jedoch noch viele Fragen zu Breath of the Wild 2.

Weitere Informationen zu den diesjährigen E3-Ankündigungen von Nintendo Direct E3 2019 .jpg.

q , quelle

Zusammenhängende Posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.