Apple-bestellte in Steuern zurück zu zahlen, nach oben zu Irland von 14 Mrd. $

Apple-bestellte in Steuern zurück zu zahlen, nach oben zu Irland von 14 Mrd. $

Apple-bestellte in Steuern zurück zu zahlen, nach oben zu Irland von 14 Mrd. $

Nach einer dreijährigen Untersuchung in irischen Steuerregelung mit Apple hat die Europäische Kommission zu dem Schluss, dass Apple auf fast allen Steuer gemieden seiner Gewinne aus dem Verkauf von 1991 bis 2015
europäischen Kartellregler bestellt am Dienstag, Irland bis $ 14.52bn (€ 13 Mrd.) zu fordern, bis von Apple in Steuern zurück, auf Rechnung, dass das Land die US-Unternehmen erteilt hat riesige illegale Steuererleichterungen. EU-Beihilferecht den Mitgliedstaaten untersagt geben Steuervorteile zu ausgewählten Unternehmen
Irlands Finanzminister Michael Noonan, äußerte starke Unzufriedenheit mit der Entscheidung der EG:.
Die Entscheidung lässt mich keine andere Wahl als Schrank zu suchen Zustimmung zu appellieren. Dies ist notwendig, um die Integrität unseres Steuersystems zu verteidigen; Steuersicherheit für Unternehmen zu schaffen; und das Vordringen der EU-Vorschriften für staatliche Beihilfen in der Staats Zuständigkeit der Mitgliedstaaten der Besteuerung herauszufordern.
europäischen Kartell Enforcer kam zu dem Schluss, dass zwischen 1991 und 2015 von Apple wurde wesentlich weniger Körperschaftssteuer als andere solche Unternehmen zu zahlen. Im Jahr 2003 zahlte das Unternehmen eine effektive Körperschaftsteuersatz von 1 Prozent auf Gewinne von Apple Sales International, mit der Betrag im Jahr 2014. Zum Vergleich: — lediglich 0,005 Prozent abnimmt; Irlands Körperschaftsteuersatz für das Handelsergebnis, sans Steuersenkungen oder Vorteile, liegt bei 12,5%.
In einer offiziellen Stellungnahme zu der Angelegenheit, EU-Wettbewerbskommissar Margerethe Vestager sagte, dass die von EG-Ermittler gesammelt stark genug sein würde, um am EUGH eine mögliche Beschwerde von Irland standhalten
die offizielle Haltung der EU ist, dass haben Irlands Rulings eine künstliche interne Gewinnverteilung innerhalb Apple Sales international und Apple Operations Europe, unterstützt das “ hat;. keine tatsächlichen oder wirtschaftlichen . Rechtfertigung ” Die genannten Steuerentscheidungen in den meisten Verkaufsgewinne von Apple Sales International zugeordnet ist zu einer fiktiven “ geführt haben; Hauptsitz ” dass weder eine Basis hatte, noch alle Mitarbeiter, wenn nur der irischen Niederlassung von Apple Sales International tatsächlich hatte “ die Fähigkeit, alle Einnahmen aus dem Handel zu generieren ”.
Tim Cook, CEO von Apple Inc., hat da einen offenen Brief in Bezug auf die Entscheidung der Kommission auf der Website des Unternehmens veröffentlicht. Darin ruft Koch die herrschende “ beispiellos ” und argumentiert, dass die Untersuchung des Kartell Regulator EU motiviert war nicht, wie viel Steuern von Apple bezahlt, sondern durch “ die Regierung sammelt das Geld ”.
Der Brief geht weiter um einen Fall zu machen, dass seit fast alle von R & Apple; D findet in Kalifornien, ist es dann, dass die überwiegende Mehrheit seiner Gewinne in den Vereinigten Staaten und Europa nicht besteuert werden erwarten,
“. Europäische Unternehmen Geschäfte zu machen in die US sind nach dem gleichen Prinzip besteuert. Aber die Kommission ist nun rückwirkend auf diese Regeln ändern Aufruf von […] Mit der Kommission ’ s Theorie, jedes Unternehmen in Irland und in ganz Europa ist plötzlich in Gefahr zu Steuern aufgrund von Gesetzen unterworfen werden, die nie existiert, ” Koch schreibt
Quellen:. Europäische Kommission, von Apple über BBC

Zusammenhängende Posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.