4 Möglichkeiten, Ihr Zuhause vor WLAN-Diebstahl zu schützen

4 Möglichkeiten, Ihr Zuhause vor WLAN-Diebstahl zu schützen

4 Möglichkeiten, Ihr Zuhause vor WLAN-Diebstahl zu schützen

Ist jemand, den Sie nicht kennen, Ihr WLAN zu Hause gestohlen?

Tyler Lizenby / CNET

Ist Ihr WLAN langsamer als gewöhnlich? Probleme beim Verbinden? Es ist möglich, dass jemand Ihr Wi-Fi auf der schlauen Seite sucht.

Ob es der Typ in der oberen Wohnung oder der schlechte Code ist, der auf einem schattigen Gerät läuft, der Missbrauch muss aufhören. Dieser Leitfaden wird Ihnen dabei helfen.    

Anzeigen, was mit Ihrem Netzwerk verbunden ist

Viele der heutigen Netzwerkrouter bieten begleitende mobile Apps. Mit diesen Anwendungen können Sie Ihr Netzwerk direkt von Ihrem Telefon aus überwachen und steuern. Sehen Sie im Benutzerhandbuch Ihres Routers nach, ob es dafür eine App gibt. Produkte von vielen großen Playern bieten Heimnetzwerkhardware wie Google, Netgear und Asus.

Suchen Sie in der App nach einem Menü mit der Bezeichnung „verbundene Geräte“ oder etwas Ähnliches. Sie sollten eine Liste der Geräte sehen, die derzeit mit Ihrem WLAN zu Hause verbunden sind. Schauen Sie durch die Liste und machen Sie eine Bestandsaufnahme dessen, was in Ihrem Haus ist, das mit dem Internet verbunden ist.

Wenn Sie ein aktives Gerät sehen, das eindeutig nicht Ihr eigenes ist, wie ein Windows-PC, wenn Ihre Familie nur Macs hat, oder vielleicht ein unbekanntes iPad ($ 329 bei Walmart), ist das ein verräterisches Zeichen dafür sonst benutzt Ihr WLAN.

Wenn Ihr Router ein paar Jahre alt ist, bietet er möglicherweise keine App an. Trotzdem sollten Sie über das Webportal Ihres Routers auf eine Liste der verbundenen Geräte zugreifen können. Sehen Sie in Ihrem Handbuch nach, um Anweisungen zum Zugriff zu erhalten.

4 Möglichkeiten, Ihr Zuhause vor WLAN-Diebstahl zu schützen 8 7 Gründe, warum Ihr Garten WLAN benötigt

Suchen Sie nach unbekannten Geräten

In der Liste der Geräte Wenn Sie mit Ihrem Netzwerk verbunden sind, gibt es manchmal Elemente mit mysteriösen Bezeichnungen wie „Unbekanntes Gerät“.

Um diese mysteriösen Geräte zu identifizieren, suchen Sie zunächst in der App oder im Internetportal nach MAC- und IP-Adressen. Dann finden Sie diese Informationen auf Ihren verbundenen Geräten. Einige Wi-Fi-Produkte haben ihre MAC-Adresse tatsächlich physisch aufgedruckt, aber Sie können sie auch in den Geräteeinstellungen finden.

Sobald Sie glauben, dass Sie das entsprechende Gadget aufgespürt haben, trennen Sie es oder trennen Sie es, wenn Sie können. Wenn es aus der Liste der verbundenen Geräte verschwindet, ist das Ihre Antwort.

Wenn sich das Mystery-Element gerade im Leerlauf befindet – d. h. keine aktiv messenden Daten verbraucht – und so bleibt, wenn Sie es überprüfen, versuchen Sie es zu deaktivieren. Die App für den Google Wi-Fi-Router zeigt diese Informationen an. Einige andere Router von Buffalo und Asus bieten auch diese Details. Falls nicht, sollten Sie eine Netzwerküberwachungssoftware von Drittanbietern in Erwägung ziehen.

Achten Sie genau auf unbekannte Elemente, die noch vorhanden sind, auch nachdem Sie jedes erdenkliche Gerät ausgeschaltet haben. Seien Sie besonders vorsichtig bei unbekannten Objekten wie dieser, die aktiv Netzwerkdaten verwenden. Dies können unbefugte Benutzer oder Software sein. Deaktivieren Sie sie sofort, nur um sicher zu sein.  

4 Möglichkeiten, Ihr Zuhause vor WLAN-Diebstahl zu schützen 13 12 wunderschöne Haushaltsgeräte können nicht aufhören, auf

zu starren Stellen Sie sicher, dass Ihr WLAN sicher ist

Wenn Sie nicht bereits ein Passwort für den Zugriff auf das WLAN Ihres Heims verwenden, sollten Sie jetzt aufhören und einen Passwortschutz einrichten. Wenn Sie Ihr Netzwerk offen lassen, kann es jeder nutzen und sogar Ihre Passwörter stehlen.

Sie verwenden bereits ein Passwort? Wenn Sie verdächtige Geräte in Ihrem Netzwerk finden, ist es Zeit, sie zu ändern – vor allem, wenn Sie dies nicht getan haben, seit Sie Ihren Router erhalten haben.

Es ist immer ratsam, die strengsten verfügbaren Sicherheitsprotokolle zu verwenden. Für Wi-Fi ist dies auch der zuletzt implementierte WPA2. Wählen Sie diese Option, wenn Sie innerhalb Ihrer Router-Einstellungen können.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Stagnierende Netzwerk-Software ist ein Hack, der darauf wartet, zu passieren. Suchen Sie regelmäßig nach Firmware- und Softwareupdates und wenden Sie sie an, wenn sie verfügbar sind.

Dies bezieht sich nicht nur auf Ihren Router, sondern auf alle mit dem Heim-WLAN verbundenen Geräte. Laptops, Telefone, Tablets, Lichtschalter, Lautsprecher, Kühlschränke, alles ist faires Spiel.

Sicherheitsforscher wegen Hacking-Hotel-WLAN verurteilt

Dies sind die besten WLAN-Router für 2018

q , quelle

Zusammenhängende Posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.